Lifestyle

My Travel Essentials

13:17

Hello lovies,


my exams are finally over and I can't wait to focus on the more fun things in life. On Friday I will be leaving for a ski trip to Austria, which I am super excited about as it's been two years since I last skied.
When I started to think about what I needed to bring on this trip, I decided to share my travel essentials with you.




Scarf
Now I don't really now why, but I always get ill after traveling, especially after flights and train rides, which is why I always have to bring a scarf with me to minimize the risk of a sore throat. Also, if I bring a blanket scarf, I can also use it as an actual blanket when I feel cold.

Hand Sanitizer
About five years ago, I was supposed to go skiing with my dad and brother, but somehow during our journey I must have picked up a virus or something, because I basically spent the whole trip in bed or near the toilet, if you know what I mean. 
Because that was one of the worst trips of my life, being in the most beautiful place but unable to explore and make the most of it, ever since then I cannot travel without hand sanitizer. While to some people it might not make much of a difference, I definitely feel a lot cleaner when I use it, especially when being in dirty train stations or after using a public restroom.

Lip Balm & Hand Cream
On trains and airplanes there is always a lot of air-conditioning and I always feel like it really dries out my skin. Because I hate feeling uncomfortable while I travel, I like to bring both lip balm and a hand cream with me.

A Good Read
Because I'm not the kind of person that falls asleep while traveling, I get bored super easily on long journeys. That's why I like to bring a good book or my favorite magazine. I also barely have the time to read in everyday life, which is why I really enjoy having this time to do something I love.

Headphones
When I'm not reading, I love listening to music. Especially on flights, I need a bit of calming music because I will admit, I don't necessarily enjoy flying. Music therefore always helps me to relax.

Sunglasses
I like to have sunglasses at hand for two reasons. I mostly travel without any makeup so I will use the sunglasses to hide my monstrous under-eye circles. Second, to me there is nothing more annoying than being unable to look out of the window because you're blinded by the sun.

What are your travel essentials? I'd love to hear about them in the comments. Come say hi.

Lots of love,

Frederika

Lifestyle

Inspiration: The Interior Edition

16:33

Another post in which I share with you what has inspired me most in the past couple of weeks. This post is all about interior.
I hope you enjoy. I'd love to hear about your latest interior lovings in the comments.

Lots of love,

Frederika


The Living Room: 








The Bedroom:








The Workspace:





The Hallway:




The Bathroom:




The Balcony:



Sources: All Images were found on Pinterest.com.



Lifestyle

Eat Good, Feel Good

16:30

Hallo ihr Lieben,

habt ihr euch auch vorgenommen, im neuen Jahr gesünder zu essen? Bei mir stand es auf jeden Fall, wie eigentlich in jedem Jahr, auf der Liste.
Ich habe eine relativ lange Ernährungsentwicklung durchgemacht und habe erst in diesem Jahr das Gefühl, einigermaßen Kontrolle über das zu haben, was ich esse, deshalb dachte ich, teile ich meine Tipps für gesunde Ernährung mit euch, und erkläre euch, was das für mich bedeutet.



Ein kleiner Einblick in meine Ernährungsvergangenheit: Ich habe lange Leistungssport betrieben, für den ich eine Gewichtsgrenze von 55kg hatte. Mit 8-9 Trainingseinheiten in der Woche habe ich das eigentlich ganz gut hinbekommen, habe allerdings dafür abends auch komplett auf Kohlenhydrate verzichtet und nur Salat und manchmal Fleisch gegessen. Auch Süßigkeiten gab es so gut wie. Ich hatte deshalb immer das Gefühl, dass 55kg nicht mein natürliches, sondern ein erzwungenes Gewicht war.

Heute esse ich ausgewogen, und habe herausgefunden, was das für mich überhaupt bedeutet. Das ist ein wichtiger erster Schritt, auf den man seine Ernährung aufbauen sollte.

Zielsetzung: Ausgewogen essen bedeutet für mich, so zu essen, dass ich mich wohl fühle. Mein Ziel ist es nicht, abzunehmen, sondern meinen Körper mit guten, gesunden Stoffen zu nähren. Eine Freundin hat mir mal gesagt, dass man über seinen Körper wie ein Auto denken muss: Mit dem falschen Benzin fährt es nicht lange. Das finde ich sehr passend.

Motivation: Im Zeitalter der sozialen Medien ist es nicht schwer, Motivation zu finden, sich gesund zu ernähren - man muss nur aufpassen, dass sie realistisch bleibt. Ich persönlich lasse mich gerne von Food- bzw. Lifestylebloggern inspirieren, das bringt mir mehr, als mich mit super schlanken Frauen zu vergleichen.
Wichtiger Ausgangspunkt für meine Motivation bin jedoch auch ich selbst. Wenn ich mich schlecht ernährt habe, dann merkt mein Körper das sofort und fühlt sich schlapp und ekelig. In solchen Momenten lege ich ganz besonderen Wert auf meine Ernährung. Meine Motivation ist es daher auch, Momente, in denen ich mich in meinem Körper unwohl fühle, zu minimieren.

Umsetzung: Ich habe sieben Richtlinien, an die ich mich in meiner Ernährung versuche zu halten.

1. Etwas Warmes braucht der Mensch Das ist so eine "Mama-Weisheit", die aber für mich aber absolut zutrifft. Wenn ich an einem Tag nichts Warmes gegessen, fühle ich mich deutlich schlechter und bin weniger satt, was oft dazu führt, dass ich viele kleine, ungesunde Mahlzeiten in mich hineinschaufel.

2. Regelmäßigkeit Regelmäßig zu essen ist für mich genauso wichtig. Mahlzeiten auslassen funktioniert für mich überhaupt nicht, dann halte ich einen Tag nur sehr schlecht durch oder bekomme unangenehme Bauchschmerzen.

3. Mahlzeitenersätze Das soll nicht dem vorangegangenen Punkt widersprechen, sondern diesen viel mehr ergänzen. Dass man keine Zeit hat, sich für eine gesunde Mahlzeit Zeit zu nehmen, passiert natürlich oft. In diesem Fall sind meine "Go Tos" Bananen, Smoothies und andere Säfte und Shakes, wie z.B. der von Herba Vitalis, der mir freundlicherweise zugeschickt wurde. Normalerweise bin ich nicht so der Typ für Diätshakes oder Milchshakes generell, aber an diesem überzeugt mich besonders das natürliche Aroma. So schmeckt es kaum künstlich und lässt sich außerdem in dem beiliegenden Becher super transportieren.


4. Mehr Kochen Kochen kann super schnell gehen und ist so viel gesünder als von Fertigprodukten zu leben. Ich koche mir am liebsten eine Reispfanne mit allem, was gerade so da ist, z.B. Mais, Bohnen, Hähnchen und würze das mit Curry und Kokosmilch. Kleiner Tipp: Gleich soviel zu kochen, dass man am nächsten Tag noch davon essen kann, spart dann die Zeit, die man vielleicht für das vermeintlich längere Kochen verliert.

5. Obst und Gemüse Es ist so einfach, Süßes durch Obst zu ersetzten, und mal Gemüse statt Chips zu snacken. So stille ich gerne meine Heißhungerattacken.

6. Achtung beim Einkauf Schon beim Einkaufen auf das zu achten, was man in den Wagen legt, und wofür man sein Geld ausgibt ist ein super Trick. Wenn man das Ungesunde gar nicht erst zuhause hat, kann man es auch nicht essen.

7. Balance Ich kenne mich, und weiß, dass es extrem unrealistisch wäre, komplett auf Schoki und Salzbrezeln zu verzichten. Deshalb nehme ich mir das auch nicht vor, sondern versuche darauf zu achten, dass ich es nur in Maßen zu mir nehme. Gesund zu essen heißt für mich eben auch, ausgewogen zu essen.

Was sind eure Tipps für eine gesündere Ernährung und wie motiviert ihr euch dranzubleiben? Schaut gerne in den Kommentaren vorbei.

Alles Liebe,

Frederika


Personal

The Past Seven Days #3

17:10



Happy sunday lovies. Here's what happened in my life this past week.

Best of the week: We have made some very exciting plans for when exams are over. I can't wait to tell you guys more about them soon!

Worst of the week: I try not too let this get too me too much, but exams are really stressing me out. I feel like I barely have a life anymore. If you have any tips on how to study successfully without fully loosing it, please let me know in the comments. :)

Product of the week: My absolute favorite product this week is the Weleda body oil. It smells absolutely amazing and relaxes me even after I've had a bit of a bad day. I generally really love Weleda's products, they just always work for me, whether it's their lip balms or their creams, they're all amazing.



Onlineshop Favourite of the Week:
This super cool jeans skirt from Asos. I don't own many skirts but I feel like I would wear this a ton and it will definitely be part of my next order.




Song of the Week: Prisoner by James Arthur

See more of my week on Snapchat (fia.snaps) or Instagram Stories (lace.and.lilies). I hope you've had an amazing week and your next one is going to be even better.

Love,
Fia

Lifestyle

Inspiring Quotes To Get You Through January

16:02

Hello lovies, 

we are 5 days into January and I can already feel it stressing me out a little bit. Now that might just be because I have exams, but I also feel the pressure of all the goals and resolutions I've set myself for the new year. 
Last night, I was in need for a little motivational kick in the butt and one of the things that always does it for me are quotes. I don't know why, but they make me want to get up and make the most of my life while I can.
So if anyone else needs a bit of inspiration, I thought I'd share my favorites with you.
Let me know in the comments if you have any resolutions for 2017 and what inspires you to stick with them.

Lots of love,
Fia